Notfeuer entzündet


Facebook-Veranstaltung: https://fb.me/e/2cjqnqGax

Am Dienstagabend, nach Einbruch der Dunkelheit, konnte man auf allen Anhöhen über Geislingen, vom Helfenstein über Ödenturm, Ostlandkreuz, Dreimännersitz, Tegelberg, Anwand- und Bismarckfelsen Leuchtfeuer in Form von Höhenfeuer und Fackeln sehen. Dieses nächtliche Schauspiel hatte seinen Grund:

In früheren Zeiten haben die Menschen Höhenfeuer entzündet, um auf ihre Not aufmerksam zu machen. Mit dem Entzünden vieler Fackeln, die weit ins Filstal leuchteten, wollte die Dorfgemeinschaft aus Weiler ob Helfenstein unbedingt ein Zeichen gegen die Schließung der Helfensteinklinik auf dem Helfenstein und dem Ödenturm setzen.

Die Feuerfackeln sollen aber auch für einen Funken Hoffnung stehen, dass die verantwortlichen Kreisräte in der entscheidenden Abstimmung im Kreistag am kommenden Freitag mehrheitlich zur Vernunft kommen und für den Erhalt der Helfensteinklinik stimmen.

Und man hat gesehen: Der Funke sprang aus Weiler auf das Aktionsbündnis „Erhalt der Helfensteinklinik“ über und alle Anhöhen in Geislingen brannten und demonstrierten ihre Not!

Bitte denkt daran Aktionen bei der jeweiligen Versammlungsbehörde anzumelden.
Mail reicht im Normalfall.

Wir rufen den gesamten Landkreis Göppingen auf:

Leuchtet am Mittwoch und am Donnerstag ab 21:30 Uhr 1 Stunde lang mit allem was Licht macht, stellt Euch mit Fackeln in den Garten, Taschenlampen, Kerzen, Smartphones - Geht auf die Anhöhen des Filstals und schickt das Notfeuer an alle Mitglieder des Kreistags.

DAS GEISLINGER KRANKENHAUS MUSS BLEIBEN !!!

notfeuer_helfensteinklinik-8

notfeuer_helfensteinklinik-14

notfeuer_helfensteinklinik-15